Was zählt als Fremdgehen, was zählt nicht?

Bekanntermaßen hat jede Beziehung ihre Probleme. Eines der bisher größten Probleme ist das Fremdgehen. Es zeigt sich, dass selbst Personen, die eine offene Beziehung führen, Regeln besitzen und es dabei zu einem Seitensprung kommen kann. Das Problem dabei ist, dass Fremdgehen für viele eine andere Bedeutung hat. Für manche fängt dies bereits beim Flirten an, für andere erst mit einem Kuss und für andere gilt erst Geschlechtsverkehr als ein Hintergehen in einer Beziehung.

Wie weit darf man gehen?

Da jede Beziehung anders ist, gibt es auch in jeder unterschiedliche Regeln. Vor allem heutzutage, im Zeitalter des Internets, und mit der Vielzahl an sozialen Medien, ist es besonders einfach mit anderen Personen in Kontakt zu kommen und dies vor dem eigenen Partner zu verheimlichen. Die Frage, die sich dabei stellt, ist, welches Verhalten als ein Seitensprung gilt. Der sogenannte Dirty Talk ist vor allem für Frauen meist bereits ein Grund ihre Beziehung zu beenden, da sie nicht möchten, dass ihr Freund oder sogar ihr Ehemann mit anderen Frauen flirtet oder vulgäre Begriffe verwendet. Für Männer ist es häufig nicht so extrem. Es ist für viele meist nur ein Spiel, gerade da sie wissen, dass daraus mehr werden könnte. Die meisten belassen es auch beim Flirten. Dennoch, wie bereits erwähnt, lässt sich heutzutage auch über das Internet mit anderen Menschen kommunizieren. Irgendwann kann es passieren, dass man die Grenze nicht mehr erkennt und bevor man sich versieht, schickt man anderen Person Bilder und manchmal entwickelt sich daraus sogar mehr. Damit es nicht zum tatsächlichen Fremdgehen kommt, ist es natürlich wichtig zuvor mit dem Partner feste Regeln zu setzen. Manchmal zeigt sich sogar, dass beide Personen offen sind und dass sie gar kein Problem damit haben, wenn der andere etwas flirtet.

Wird ein Moment der Schwäche toleriert?

Man sollte prinzipiell zwischen dem beabsichtigten und dem unbeabsichtigten Fremdgehen unterscheiden. Wer willentlich vorhat seinen Partner zu betrügen, der plant seine ,,Abenteuer‘‘ meistens. Dann hört man aber auch Sexgeschichten von Menschen, die ungeplant und in einem Moment der Schwäche Sex mit einer anderen Person hatten. Meistens passiert dies auf Partys, auf denen man viel trinkt. Durch Alkohol verliert man bekanntermaßen seine Hemmungen. Solche Ausrutscher werden auch von vielen Partnern toleriert, da kein Mensch perfekt ist. Für viele zählt auch nur das Vertrauen. So verzeihen Menschen ein Fremdgehen eher, wenn es ein Ausrutscher war und der Partner dem anderen sofort davon erzählt hat. Wenn jedoch die Lügen beginnen, dann wird das Vertrauen gebrochen, was häufig der Grund für eine Trennung ist. Aber auch bei einer sogenannten offenen Beziehung ist man nicht vor einer Trennung sicher. Natürlich zählt hierbei vor allem das Vertrauen. Viele akzeptieren den Geschlechtsverkehr ihres Partners mit einer anderen Person jedoch beispielsweise nur dann, wenn dies auf einer Geschäftsreise, einer Party oder mit einer komplett fremden Person passiert ist. Es ist somit wichtig, zuvor genau die Regeln festzulegen und miteinander zu kommunizieren, damit es später nicht zu Problemen kommt.